Athena, Schlüppis, Enzian-Cowl & Marlene

Der Vollständigkeit halber nachreichen möchte ich noch vier Strickwerke, auch um mich selber daran zu erinnern, was dieses Jahr schon fertig wurde.

 

Athena

Tragefertig pünktlich zum Sommer wurde das Top Athena, das Material dafür entdeckte ich letztes Jahr in Memmingen:

Technische Daten:

Gesamtgewicht: Sensationelle und federleichte 137 g

Anleitung: Top "Athena" von Rita Taylor, Quelle: The Knitter, Deutschland, 22/2015

Garn gekauft bei Filati in Memmingen:

2 x Lana Grossa Lace Merino Print, Farbe 0123 und 

2 x Lana Grossa Lace Merino Uni, Farbe 0050

Verwendete Nadelstärken: 3,5 und 4 mm

Fazit:

Das war Strickfreude pur und mal sehen, vielleicht stricke ich mir dieses Top, ganz in uni, noch einmal :).

 

Schlüppis:

Meine Freundin Anna strickte sich die ersten, die ich sah und trat damit im Liebhaber handgefärbter Wolle-Forum bei ravelry einen regelrechten Toetsies, Slippers & Sneakers-Boom los. Diese Dingelchen sind aber auch zu niedlich und praktisch:

Technische Daten:

Anleitung: "Comfort Slippers" von Reiko Arato

Garn: Ein herrlicher alter DiS 08/2009 von DraWo in der Materialzusammensetzung Wolle, Seide Bambus

Nadelstärke: 2,25 mm

Fazit:

Ein leckeres, kleines Strickbonbon - genau richtig, um seine Freunde oder sich selbst damit glücklich zu machen.

 

Enzian-Cowl:

Nicht für den Sommer, sondern für die kühlere Jahreszeit gestrickt und das deshalb, weil diese Knallerfärbung bestens zu einem meiner absoluten Lieblingsoberteile passt.

 

Technische Daten:

Anleitung: "Dragon Cowl" bei Beyenburgerin Design, hier: Size I

Garn: Knit Picks Hawthorne Fingering - das Los zu diesem herrlichen Knäuel traf mich zu meiner großen Freude bei unserer letztjährigen Adventswichtelei bei unserem Strickperlen-Treffen ♥!

Nadelstärke: 4,0 mm

Gesamtgewicht: 74 g

Zusätzlich: An den Spitzen eingestrickte hellblaue Scheibenperlen aus Glas

Fazit:

Bereits der zweite Cowl den ich nach dieser schönen Anleitung gestrickt habe. Folgendermaßen habe ich ihn dieses Mal für mich modifiziert:

Das Dragon-Muster habe ich lediglich für die Halssektion übernommen, das daran anschließende Unterteil habe ich ohne dieses und glatt rechts gestrickt, da mir das Muster zuviel von der Brillanz der Färbung schluckte. Gestrickt habe ich lediglich bis Reihe 31, dann eine Reihe rechts, eine Reihe links, direkt anschließend den Knötchenrand - so wurde der Cowl kürzer und kompakter.

 

Marlene:

Meine liebe Kollegin Shirin konnte in diesem Jahr einen ganz besonderen runden Geburtstag feiern und da sie mir über die Zeit hinweg jedes Jahr mehr ans Herz gewachsen ist, schenkte ich ihr diese Marlene:

Technische Daten:

Anleitung: "Marlene" von Christine Ebers

Garn: SpinningMartha Lace-Garn in einer Mischung aus Merino-Wolle & Bourette-Seide, Farbe: Kupfer

Nadelstärke: 3,5 mm

Eingestrickt: Swarovski-Perlen in einem klaren und doch sehr warmen Rot-Orange-Ton

Fazit:

Sollte ich eine Farbe wählen, die die Schönheiten des Orients verkörpert, dann sind es diese Tönungen - absolut passend zu Shirin!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0