Ein Tipp für Geschenkeselbermacherinnen: Die Brillenkette

Darüber freut sich jede Brillenträgerin, die greifbar mehr als eine Brille braucht: Sei es für die Ferne, die Nähe, den Bildschirm oder wegen zuviel Sonne:

Das brauchst Du dafür:

- Eine stinklangweile Brillenkette, wie Du sie in jedem Brillengeschäft kaufen kannst - Du benötigst nur diese zwei Kunststoffpöppel an den Enden, die zum Fixieren der Bügel dienen

- 2 Quetschkalotten

- 1 Schmuckzange

- 1 kleine Beißzange

- Schmuckdraht

- Perlen

- Schmuckkleber

- Für die Mitte der Kette entweder 3 Perlmuttknöpfe in unterschiedlichen Größen oder eine große Schmuckperle

So geht's:

 

Die Kunststoffpöppel von der Brillenkette abschneiden, eine Quetschkalotte auf den Schmuckdraht ziehen, dann durch eine der Pöppelschlaufen und den Draht erneut in die Quetschkalotte fädeln, nun diese mit der Schmuckzange fest zusammendrücken und den Rest Draht, der evtl. noch heraus schaut, mit einer Beißzange möglichst nah an der Kalotte abzwicken. Einen kleinen Klecks Schmuckkleber auf Kalotte und Draht nur als Sicherheitssperre, falls sich wider Erwarten hier doch einmal etwas lösen sollte.

 

Nun nach Gusto die Perlen auffädeln und in der Mitte des Drahtes die drei aufeinandergesetzten Perlmuttknöpfe oder irgendein anderes schönes dekoratives Schmuckelelement, dann wieder Perlen und zum Schluss gegengleich das zweite Pöppelelement. Das Schmuckelement dient dazu, dass die Kette nicht gleich verrutscht, wenn sie etwas loser hängt, außerdem finde ich es wirklich klasse, ausgerechnet dort mal etwas auffälliges aufblitzen zu lassen, wo man es normalerweise nicht erwartet. Fertig.

 

Und wer sich jetzt noch fragt, was aus den Materialen auf dem Bild oben geworden ist, bitte schön, diese ist ganz für mich:

Kommentar schreiben

Kommentare: 0