Solange am Himmel Sterne stehen

von Kristin Harmel.  


Manchmal darf es Herzschmerz sein, dachte ich mir und mit Herzschmerz fängt es an, aber dabei bleibt es nicht in dieser Geschichte rund ums Suchen, Finden, Ankommen. Natürlich ist viel Herz dabei, aber auch Schmerz in einer Tiefe, mit dem ich ehrlicherweise nicht gerechnet habe. Mehr als einmal wurden mir die Augen feucht, zwischen all den Geheimnissen, die sich entwirrten, den Rezepten, den Geschmäckern und der Erkenntnis des Wissens, zu verstehen, warum man so ist, wie man ist - und der Chance, daraus das Beste zu machen, sich zu trauen, dem eigenen Leben eine Chance zu geben. 


Feines Buch!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0