1. Kurpfälzer Wollfest 2015 in Leimen

Darauf haben wir schon lange hingefiebert: Ein Wollfest quasi in der Nachbarschaft, für meine Freundinnen und mich ganz einfach zu erreichen.

 

Heute am Samstag, den 07.03.2015, und morgen am Sonntag, den 08.03.2015, im Philipp-Melanchthon-Haus, in der Turmgasse 21, in 69181 Leimen - HIER findet Ihr die Homepage dazu mit allen Informationen, wie z. B. der Ausstellerliste. Der Eintritt ist übrigens frei - und ganz in der Nähe sind wirklich gut ausgeschilderte und erreichbare Parkplätze schnell gefunden.

 

Mein Mütterli und ich kamen kurz vor Eröffnung an und trafen dort gleich auf Silke, später auch auf Silvia, Lia, Marion, Claudia & Irene - so unglaublich schön, seine Leidenschaft mit Freundinnen teilen zu können - ich möchte diese unglaubliche Bereicherung & Freude um nichts in der Welt mehr missen ♥!

 

Im Nachhinein bin ich wirklich froh, dass wir so früh ankamen, denn die Ausstellungsräume füllten sich ganz schnell und ich freue mich sehr für die Veranstalter, die, so wie wir das gesehen haben, ihren Job toll erledigten, dass ihre Veranstaltung so gut angenommen wurde - ob es wohl eine Wiederholung im nächsten Jahr gibt? Das wäre wirklich toll. 

 

Ich habe einige Fotos gemacht (ohne Anspruch auf Vollständigkeit, ich bitte dafür um Verständnis und Nachsicht) - sollte sich jemand darauf nicht sehen wollen, bitte eine kurze Mitteilung an mich.

 

Die Strickperlen schlugen im letzten Jahr mit Bestellungen für gefachtes Farbverlaufsgarn auf. Wenn man die gesammelten Werke von Danys verwickelten Farbträumen mit ihren unterschiedlichen Stärken und Längen sieht, ist das absolut verständlich! Sie hat viele gestrickte und gehäkelte Modelle mit dabei und die sollte man sich unbedingt ansehen, um sich davon zu überzeugen, was mit diesen schönen Garnen möglich ist. Wirklich klasse.

Gleich neben ihr stand Die kleine Wollfabrik, deren Knitty-Leg-Bags mir sehr gut gefallen haben:  

Nicht widerstehen konnten Silke und ich ihren witzigen Strickbadges ;) - zu herrlich:

An die Stränge von  Das Regenbogenschaf war kaum ein Herankommen, so sehr war der Stand umlagert - absolut verständlich:

Und bei  Valentina Wollante gab es prächtigstes Spinnfutter:

Und dann winkte auch schon  Farbenpracht-Garne - und ehrlich: Kein anderer Name wäre für diese farbstarken Garne ein besserer! Hinter der Theke verstärkten Sandras Mann und die liebe Sabine ihr Team - immer ein Lächeln auf dem Gesicht und fröhlich, so wie ich die beiden beim allersten rav-Treffen in Backnang 2009 kennengelernt habe:

Und dann diese Farben - der Oberknaller und, wie ich finde, absolut sensationell die Färbung "Rosenstämmchen" auf unterschiedlichsten Qualitäten:

Silke und ich schlugen hier mehrmals auf, weil wir uns einfach nicht entscheiden konnten, bzw. noch mehr wollten!

Aus dem 2., 3. und 4. Strang soll ein Batad nach dieser kongenialen Stephen West-Anleitung werden.  Und - Wabadadadahuuuuu - die Nr. 6 ist doch tatsächlich der allerletzte von Sandras  Zombies!

 

Ganz schön viel Rosa, gell? Aber was soll der Geiz? Das Leben ist manchmal einfach zu hart, um ausgerechnet auf Rosa zu verzichten! Und Rosa ging es für mich bei Das Mondschaf weiter:  

Sowas von kuschelig! Meine 1. Mondschaf-Wolle entdeckte ich letztes Jahr bei der Karlsruher Nadelwelt und bin heute davon noch so begeistert wie damals:

Rasant hinter ihrem Stand herum flitzen in einem Hin und Her die beiden  Bunte WollMaus-Damen und so nimmt es nicht Wunder, dass ich sie lediglich von ihren entzückenden Rücken her auf dem Bild einfangen konnte:

Und hast-du's-nicht gesehen, wanderte ganz fix einer ihrer bunten Stränge mit mir weiter - die beiden waren so nett, da konnte ich einfach nicht anders:

Die beiden Mäuse hatten übrigens ihre Männer mit dabei und einer von ihnen, erzählte mir meine Mutter später, häkelt sich gerade einen Mantel. Wie genial ist das denn?! Meine Mam unterhielt sich länger mit ihnen und berichtete mir auf der Heimfahrt ganz begeistert davon - ich hoffe, man sieht irgendwann Bilder dazu!

 

Alte Künste zeigte hier, wie in den Vorjahren auch in Backnang gesehen, wunderschöne Pflanzenfärbungen, ganz besonders haben mir ihre Tweed-Garne gefallen:

Ganz neu für mich entdeckte ich  Inis Wollerei. Schaut Euch mal ihre ungewöhnlichen Schalnadeln an - tolle Hingucker sind das:

Auch ganz neu für mich die Westerwälder Wollschmiede, für die ich leider keinen Link gefunden habe:

Gar nicht wollig, aber wunderbar natürlich seifig und mit ganz schlichten, aber um so schöneren Seifenschalen aus Holz  Die Seifenkiste:

Das Mütterli verliebte sich in die schmusesanften Garne von  fair alpaka und entschied sich nach einer ausführlichen, fundierten & überaus überzeugenden Beratung für - Na was wohl? - Garn in Rosa:

Natürlich gab es nicht nur tolle Stände mit toller Wolle zu sehen, es gab zuhauf Besucherinnen in total genialen Strickstücken - stellvertretenden dafür dieser bonfortionöse  Nuvem:

Und wenn Ihr auf dem Bild nach rechts oben schaut, seht Ihr in Rottönen das meist diskutierteste Strickstück des Tages. "Das ist doch?!" dachten und sagten wir und "ravelry! - Catching fire - da war doch was?!" - Ja, natürlich war und ist da was und nicht nur in ravelry ist er zu finden, der "District 12 Cowl Wrap" - sehr genial das:

- Hier in der Version von  THE FRUGAL CRAFTER.

- Hier von  KnitHacker.com.

- Hier gehäkelt auf YouTube von   African Crap.

- Und natürlich hier beim Wollfest als Anleitungs- und Materialgesamtpaket vom  Bärenstübchen Blümmel.

 

Und nun Filz - voll und ganz Filz:

Bei  Die Filzerei sind allerliebste Filzpackungen im Angebot, mit denen sich z. B. Fliegenpilze, Ostereier, Herzen & Hasen ganz einfach nachfilzen lassen - übrigens perfekt als Ostergeschenke:

Bei  Filzlinge bin nicht nur ich schwach geworden, ich denk da nur an die verzückten Seufzer von Irenes Spinnchefin ;)! Ich habe mir hier Seidefasern für's Filzen mitgenommen:

Aber hier gibt es noch viel mehr als das: Nämlich Garn, Kammzüge, unterschiedlichsten Filzschmuck, zarte Filzstolen, Taschen undundund:

So. Fertig :). Ich hoffe, Ihr hattet Spaß beim Lesen und an den Bilder - und ich hoffe, ich habe auch ein bischen Lust darauf gemacht, das Wollfest zu besuchen.

 

Dem Wollfest-Team möchte ich "Danke schön" sagen für die Organisation und all die Mühe und Arbeit, die dahinter steckt. 

Danke auch den Naturfreuden Leimen e. V. für die tolle Bewirtung (dort wurde gerödelt ohne Ende).

Allen Ausstellern wünsche ich, dass sich Eure Stände und Tische leeren mögen, so dass Ihr morgen Abend nicht mehr viel einpacken müsst! 

Und allen Besuchern wünsche ich, dass dass Ihnen das Wollfest mindestens so gut gefallen hat wie uns.

 

Edit, 09.03.2015 - Watch out: RNZ-Bericht - :)!  

Kommentar schreiben

Kommentare: 7
  • #1

    Irene (Samstag, 07 März 2015 18:57)

    Herrlich......Ich liebe Deine Beiträge.....♥♥♥

  • #2

    Sil-ka (Samstag, 07 März 2015 19:36)

    So schön hast du diesen herrlichen Tag beschrieben und noch schöner, dass ich dich und dein Mütterli kurz kennen lernen durfte.

    Silvia

  • #3

    Floriane (Samstag, 07 März 2015 22:44)

    Liebe Ev, was für ein wundervoller Bericht und schöne Bilder!
    Jetzt freue ich mich umso mehr auf den Sonntag :-)

  • #4

    Chrissy (Sonntag, 08 März 2015 22:50)

    wow! Was für ein Beitrag! Ich muss ihn teilen! Vielen Dank für dieses sehr ausführliche wundervolle Feedback! Es war uns ein wahres Fest!
    Liebe Grüße - Chrissy vom Orgateam!

  • #5

    Das Regenbogenschaf Maike ;) (Montag, 09 März 2015 07:27)

    TOLL!
    vielen vielen Dank für diesen ausführlichen und wundervollen Bericht über das Fest. Bis hoffentlich nächstes Jahr wieder :-)
    Liebe Grüße Maike

  • #6

    bunte WollMaus (Montag, 09 März 2015 14:07)

    Supertoller, mit viel Begeisterung geschriebener Beitrag, herzlichen Dank dafür. <3
    Die Atmosphäre auf dem Wollfest war fantastisch.

    Bilder wird es von dem gehäkelten Mantel definitiv geben - nur nicht gleich :)
    Wir waren so frei und haben den Beitrag geteilt!

    Liebe Grüsse
    Team bunte WollMaus

  • #7

    Steph Selke (Mittwoch, 11 März 2015 08:21)

    Danke für den Bericht, der die Stimmung auf dem Wollfest in Leimen wirklich sehr passendbeschreibt! Und die Bilder sind ebenfalls sehr gelungen!
    Danke für die tolle Berichterstattung!
    Sonnige Grüße aus dem Atelier von Die Filzerei
    von Steph