Die verstrickte Dienstagsfrage 18/2014

Via Das Wollschaf

 

Mich interessieren die Antworten zu folgender Frage, weil ich selber immer wieder Sachen dazwischen habe, die ich, obwohl sie gut gelungen sind, nicht so gerne oder eigentlich gar nicht tragen mag, und bei anderen sieht immer alles so toll aus. Also bitte, Hand aufs Herz und ganz ehrlich zu euch selber sein.

 

Wieviel Prozent von euren selbstgestrickten Sachen tragt ihr:

- sehr gern und oft

- nur selten

- leider nie

Und…habt ihr schon sehr viel geribbelt ?

 

weil es ja so ist wie im "richtigen" Kleiderschrank. Man wollte es haben, es ist auch gut geworden aber man zieht es trotzdem nicht an, oder der 47ste von 112 Schals wurde schon sehr lange nicht mehr getragen….

 

Vielen Dank an Nina für die heutige Frage!

 


Ich würde mal so grob überschlagen sagen, dass ich 90 % meiner Stricksachen sehr regelmäßig und gerne trage.

 

Ad hoc fallen mir nur zwei Kleidungsstücke in meinem Kleiderschrank ein, die während der Fertigung und danach am Bügel wirklich klasse aussahen, aber leider nur dort ...

 

Beide liegen im Schrank mit der festen Option geribbelt und neu verarbeitet zu werden, denn die verwendeten Garne sind im Gegensatz zu den jeweiligen Anleitungen wirklich klasse und deshalb viel zu schade, um einfach so entsorgt zu werden.

 

Ebenfalls ribbeln werde ich einen Pullover, den ich zwar oft und gerne getragen habe, der mir aber von seinem Design nicht mehr gefällt. Das Garn für ihn ist pflanzengefärbt und mittlerweile unterschiedlich stark verblasst, was mich nicht stört, sondern ganz im Gegenteil gut gefällt.

 

Ich bin ein großer Fan von Up- und Recycling, weshalb ich solche "Misserfolge" als gar nicht schlimm, sondern als Ausgangspunkt für einen schönen Neubeginn sehe.

 

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0