Sanfte Arabica

Das erste Projekt dieses Jahres ist fix und fertig: Meine Häkeljacke "Sanfte Arabica" nach dieser Garnstudio-Anleitung:

Diese Häkeljacke spukte schon lange in meinen Gedanken herum, allerdings wollte ich sie auf keinen Fall in diesen traurig tranigen Brauntönen nacharbeiten, sondern mit sanfteren Farben, um sie in Kombination mit meinem braunen Leinenkleid tragen zu können.

 

Die passenden Farben kombinierte ich aus meinem Wollvorrat heraus und verstrickte sie nicht als Granny Squares im Farbverlauf, sondern mehr oder weniger blockweise.

 

Häkeln hat für mich was subversives, immer auch etwas experimentelles und ich mache es nicht allzu oft, aber wenn, dann kann ich mich kaum davon losreißen.

 

Und diese Jacke hat wirklich irgendwie sowas subversiv plüschiges wie diese Bettjäckchen aus den 50ern. Aber bitte schön, warum denn auch nicht?!

Für mein Empfinden ist sie eine passende Ergänzung für meinen Lagenlook.

 

Für die Ärmel, die irgendwie unschön abstanden (irgendwohin müssen ja die Oberarme …), nahm ich drei unterschiedliche Fäden und verhäkelte sie zusammen zu einer Luftmaschenkette, die ich durch die “Löcher” im Ärmel gefädelt, dann mit einem Schlupf verknotet habe. Eine großer Teil der Plüschigkeit kommt definitiv daher ;).

Und noch was:

 

Mein Lieblingsfarbverlauf der sechs Garne ist das Tweed-Garn von der Drachenwolle aus dem StrickerInnenmanifest-Vollmond “Liebe es!” - um dieses Garn herum habe ich die zusätzlichen kombiniert:

Kommentar schreiben

Kommentare: 0