Drachenfarben

Wohlan, so einiges an Wolligem ist nachzutragen ;)!

 

Zunächst rund um den Februar-Jahrmarkt-Vollmond der Drachenwolle - und wer den März-Vollmond nicht verpassen möchte, der sollte sich heute Abend sputen und ruckzuck beim Monderscheinen den PC anschalten und sich durch die Farben und ihre Geschichten schwelgen!

 

Aber zurück zur Wolle aus dem Februar:

Von links nach rechts:

 

Karneval-Tiger "Regenbogen" (der sieht angestrickt, wie im Drachenwolle-ravelry-Forum zu sehen, a b s o l u t spektakulär aus), Jahrmarkt-Vollmond-Überraschungsstrang "Mirabelle" (genau meine Farbkragenstärke) und ganz rechts ebenfalls aus dem Jahrmarkt-Vollmond "Obsidian und Marzipan" (schwarz mit kurzen Neoneinfärbungen in grün, orange, pink)

Ebenfalls nicht widerstehen konnte ich bei der Strickpackung für die Tunika Pia:

Obwohl mir die im Shop vorgestellte Färbung außerordentlich gut gefällt, habe ich mich, nach ausgiebig langer Beratung für mich für die Farben 17 - Beere und 1 - Silbergrau entschieden, denen ich leider mit meinem Foto ganz und gar nicht gerecht werden kann!

 

Vollmundig hatte ich getönt, den Plan zu haben, die Tunika bis zum Wollefest Backnang am 13. und 14. April schon fertig zu haben, nur um mir jetzt ganz kleinlaut einzugestehen, dass da wohl mehr der Wunsch die Mutter des Gedanken war als die Realität.

 

Puh, am Mittwoch in Aglasterhausen waren Floriane, Wollsporty und ich uns darin einig, dass wir uns immer viel zu viel auf einmal vornehmen.

 

Stricken ist und bleibt einfach mein liebstes Hobby und wenn ich ein schönes Strickstück sehe, dann würde ich am liebsten sofort nach den Nadeln und der Wolle greifen und alles andere dafür liegen lassen ... und wenn ich das wirklich nicht nur ab und an mal mache, sondern zu Regel werden lasse, dann verliere ich den Überblick über Wolle, Projekte und Pläne voll und ganz total. Und die Freude daran wäre ruckzuck in dem Durcheinander auch hinüber.

 

Muss ich halt die mentale Peitsche schwingen und schön weiter an der quergestrickten Jacke arbeiten. Für den 1. Ärmel fehlt zur Fertigstellung nur noch ein recht kleines Stück, dann muss nur noch der zweite gearbeitet und die Fäden verwahrt werden.

 

Pia, Land ist in Sicht!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0